Beitragsseiten

Mit dem Beginn der 70iger Jahre fing alles an.

 

Am Beginn der siebziger Jahre muß es gewesen sein, als vier gestandene Mannsbilder darüber nachzudenken begannen, wie sich ihre gemeinsame Freude am Segeln auch anderen mitteilen ließe. Getreu der alten Seemannsweisheit: "Geteilte Freude ist doppelte Freude, geteiltes Leid ist halbes Leid."

Alle Vier waren Vereinsmitglieder im überregionalen Segelverband "DSB, Deutscher Segler Bund", seßhaft in Berlin! Dieser Verein, gegründet 1912, war im sog. Dritten Reich beim Kahlschlag aller privaten Vereinigungen in Liquidation gegangen. Er bestand 1934 aus 152 Vereinen mit 7453 Mitgliedern. 1958 erwachte er aus seinem

Flagge DSB SGMScheintodzustand und war dabei wohl auch etwas als Konkurrent zum ebenfalls wieder gegründeten "DSV, Deutscher Seglerverband" zu sehen.

 

Wie leicht einsehbar, konnte sich keine sehr ausgeprägte Verbundenheit mit den Berliner Jungs herausbilden, obwohl es ein paar nette Kerle unter ihnen gab. Was lag nun näher um der Einsamkeit Herr zu werden? Es mußten Bayern eingesammelt werden! Ob "Zuagroaste" oder nicht, spielte dabei eine untergeordnete Rolle.

In einem noch erhaltenem Protokoll vom 14.3.73, erstellt von Rudi Oehring, kann man folgenden Aufruf nachlesen:

 

"DSB Seglerbesprechung für die im Münchener Raum ansässigen Mitglieder."
Thema: Gründung einer Segelabteilung

Gründungsmitglieder:
Rudi Oehring
Georg Käs
Hans Markowski
Renate Markowski
Hans Jäger

Der Wunsch, Vorschläge für einen markanten Vereinsnamen zu nennen, fand offensichtlich freudige Zustimmung, denn es wurden folgende Namen festgehalten:

HSC Haderner Segel Club
MSA Münchner Segel Abteilung
SAM Segler Abteilung München
MFS Münchner Fahrten Segler
CMS Club Münchner Segler
(oder anders)

Da anzunehmen ist, daß noch eine Reihe weiterer Vorschläge das Licht der Welt erblickten, aber wegen deren Vielzahl im Protokoll keinen Niederschlag fanden, so ist es doch um so erstaunlicher, daß eine "SGM-Seglergemeinschaft-München" nirgendwo auftaucht.

Wir müssen uns wohl damit trösten, daß die näheren Umstände der Namensfindung "SGM Seglergemeinschaft München" im dunklen Nebel der Geschichte für uns verborgen bleiben, wie so viele Dinge von großer, historischer Bedeutung.