Nahende Termine

01.12.2017 19:00:00 -
Jahresabschlussfeier
05.12.2017 19:00:00 -
Seglerhock im Haderner Augustiner

 

WeissbierDer Seglerhock ist umgezogen in den Haderner Augustiner, das ist hier. Der ist gut per U6 Großhadern zu erreichen, der Metro-Bus 56 hält da auch, ab Pasing. Und es gibt Parkplätze! Hier ist ein Lageplan.

Wenn es was gibt, was besprochen werden sollte stellt das Thema bitte kurz im Forum vor. Weil das im geschlossenen, nur für Mitglieder sichtbaren Bereich steht muss man sich dazu aber erst anmelden.

08.12.2017 16:00:00 - 10.12.2017 18:00:00
Kochen und bunkern an Bord

Nicht nur kochen und bunkern wird Thema sein, auch Kleinthema wie Radar und Radarplotten, Funk, Wetterkarten und Apps auslesen und in die Navigation überführen. diese Planung entwickelt die Bunkerliste. Und wir kochen natürlich auch.

Kochen auf See Seminarinfos

unsere Segelakademie

Die Segelakademie der SGM : Infobroschüre als PDF zum Download; (5 MB).

Unsere Ausbildung und Weiterbildung baut auf Praxis auf. Dazu haben wir innerhalb der SGM eine Segelakademie gegründet. Ergebnisse der Akademie wie unsere Formblätter sind für alle zugänglich, sowie Skripte und Seekarten und Seehandbücher, diese allerdings nur für Vereinsmitglieder, s. hier für Formblätter, Skripte und Seekarten.

Jollenausbildung, s. hier, egal ob Freizeit, Sport oder Regattasegeln, ist kostenlos.

Wir haben ein Tutorensystem für Neumitglieder, die dadurch ins Segeln und in den Verein eingeführt werden.

Bei der Ausbildung für die Yacht ist eine einmalige Gebühr von 100 Euro an den Verein zu entrichten (Block 1-3 oder Block A), so werdet ihr Mitglied in der Segelakademie, dafür bekommt ihr euer Ausbildungsbuch, das auch gleichzeitig als Erfahrungsnachweis dient beim Chartern einer Yacht.

Dieses Heft ist zweisprachig, deutsch / englisch und gibt euch, uns und den Vercharterern einen Überblick über euren Stand der Ausbildung / Erfahrung.

Einziger Pflichtschein zum Führen einer Yacht ist der SBF-See, deshalb bieten wir diesen auch jährlich an.  Die Anmeldung dazu findet ihr hier. Der zweite Pflichtschein ist das Funkzeugnis SRC, auch dieses bieten wir immer wieder an. Den SKS bieten wir nicht an, da dieser ein amtlich freiwilliger Schein ist, der letztendlich auch nur als Erfahrungsnachweis dient. Man braucht ihn nicht.

 

Die Vercharterer, wie auch das Havariekommissariat, sollte etwas vorgefallen sein, verlangen einen seglererischen Erfahrungsnachweis und den könnt ihr mit dem Ausbildungsbuch dezidiert vorlegen. Deshalb ist euer Buch zweisprachig. Einzig noch den SBF-See als Führerschein wollen sie sehen.

Ihr erwerbt euer Wissen und Können und Erfahrung auf Törns in der Praxis, betreut durch erfahrene Tutoren aus der Akademie und Vereinsskipper und beinahe jeder Törn ist dafür geeignet. Es ist in der Ausschreibung der Törns vermerkt. Wir fahren genug Törns jährlich, um hier schnell und zügig Erfahrungen, Praxis, Meilen und Wissen erlangen zu können.

Das theoretische Wissen vermitteln wir in unseren Winterseminaren, die für jedes Vereinsmitglied frei sind. (Themen hier sind vor allem: Wetter, englische Gezeiten berechnen, Navigation, Seemannschaft (Schiffsevaluierung, Stabilität, etc…), all diese Themen eben, die dann auf den Törns von euch in der Praxis angewandt werden. Z.B. haben wir auch Cockpitkarten erarbeitet, sogenannte Formblätter, die jedem für die Törns zur Verfügung gestellt werden. (Auch Nichtmitgliedern). Diese sind auch alle in der Praxis mehrmals überprüft, benutzt und in ihrer Funktionalität angepasst worden. Die Ergebnisse seht Ihr hier.

Man kann in die Akademie einsteigen als Anfänger und als Fortgeschrittener.

Habt ihr schon den SKS oder genug Erfahrung auf See gemacht auch ohne den SKS, könnt ihr in den Block A einsteigen, die anderen beginnen mit dem Block 1-3.

Sollte der Erwerb eines Scheines dann doch gewünscht sein, dann könnt ihr ganz einfach nach Beendigung des Block 1-3 den SKS machen auf einem dreitägigen Praxistörn als Prüfungsvorbereitung, oder nach A den SSS oder Yachtmaster.

Bei Fragen dazu schreibt uns einfach an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!